Winterreise Hokkaido

9 Tage

Japan für Winterfreunde: Kraniche beim Tanzen in der Natur zuschauen, „Ice fishing“ im Akanko Nationalpark, Akanko Onsen, Abashiri Ice Museum, mit dem Eisbrecher durch das Treibeis des Okhotskischem Meer, Noboribetsu Onsen mit Onsen Fest, Sapporo Snow and Ice Festival

Reiseroute

Tokyo – Kushiro – Akan – am Mashu- und Kussharo See vorbei nach Abashiri - Ice Museum - Ice Breaking Cruise – Noboribetsu mit „Hell Valley“ und Matsuri – Sapporo Snow and Ice Festival

Highlights

  • Kushiro Fish Markt
  • Kushiro Moorlandschaft im Winter
  • Kranichcenter
  • Akan Onsen mit Ice fishing
  • Ainu Tänze
  • Die Seen Mashu und Kushharo
  • Eis Museum Abashiri
  • Fahrt mit der Aurora durch das Treibeis
  • Noboribetsu Onsen mit Höllental und Matsuri
  • Sapporo Snow and Ice Festival

Reiseverlauf

Hokkaido ist die zweitgrößte Insel Japans (so groß wie alle Beneluxländer zusammen, aber nur 5,7 Mio. Einwohner) mit dem größten Nationalpark Japans, dem Daisetsu-zan (Natur Weltkulturerbe, wie auch die Shiretoko Halbinsel). Berge im Zentralgebirge, für japanische Verhältnisse weite Ebenen, Vulkanseen, eine ursprüngliche Flora und Fauna, dem "Indian Summer", eine sehr dünne Besiedlung, heiße Quellen, traditionelle Ainu-Kultur und Ursprünge der japanischen Besiedlung ab dem Ende des 18. Jahrhunderts...

Eine faszinierende, abwechslungsreiche Insel zwischen dem winterlichen Treibeis dem Okhotskischen Meer, dem Pazifik und der japanischen See. Berühmt ist die Insel nicht nur für die Berg- und Küstenlandschaften, sondern auch für den Riesenseeadler und die Kraniche, die auf der Shiretoko-Halbinsel leben bzw. im größten japanischen Moor, dem Kushiro Nationalpark, im Winter ihre Balztänze aufführen.

Das Zentrum und der Osten Hokkaidos ist ein sehr schwer zu bereisendes Gebiet, in dem es zwar vereinzelte Bahnlinien gibt, die aber leider nicht zu den schönsten Punkten führen – weshalb wir an vier Tagen mit einem Bus dort unterwegs sein werden (Tag 3 – 7). Westlichen Touristen werden wir vermutlich kaum begegnen!

Der Osten Hokkaidos ist im Winter trocken kalt, wunderschön weiß und wird von den Kranichen als Balzplatz jedes Jahr aufgesucht. Zwei Nächte werden wir im Akanko Onsen verbringen, wo Sie einen Tag agnz zum Entspannen und Geniessen der heißen Quellen haben!
Ein Höhepunkt ist natürlich die Fahrt durch Treibeis im Okhoitskischem Meer ab Abashiri, aber es wird ausdrücklich darauf hingewiesen dass das Treibeis je nach Windlage zu weit draussen sein kann um es mit dem Schiff zu erreichen.

Ein kleines „Matsuri“ im Noboribetsu Onsen steigert den Reiz des Onsen (heiße Quelle) Aufenthaltes dort.

Am Ankunftstag in Sapporo werden wir uns das hervorragende Hokkaido Museum ansehen, das viel zum Verständnis dieser Insel beiträgt und kurz das angeschlossene hisotrische Dorf ansehen.
Sapporos Schnee- und Eisfestival ist weltberühmt, die gigantischen Schneefiguren säumen den Odori-Park im Zentrum Sapporos, in anderen Stadtvierteln gibt es die kunstvollen Eisfiguren und weitere Schneefiguren – verbunden mit viel Spaß! Sie haben einen ganzen Tag zur Verfügung um diese Schnee- und Eiswelt für sich zu entdecken!

Eine individuelle frühere Anreise oder spätere Abreise ist möglich – wir bieten gerne Unterkünfte dafür an!


Termine & Preise

Termine

von bis Teilnehmer Preis mit Flug EZ-Zuschlag Letzter Anmeldetermin Anfrage Buchung
30.01.2019 08.02.2019 ab 8 Personen (ab 10 Personen 3950.-Euro) 4.070,- € 530,- € 30.11.2018 Anfrage Buchung

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab Frankfurt nach Tokyo, Inlandsflug Tokyo – Kushiro, Inlandsflug Abashiri – Sapporo, Inlandsflug Sapporo – Tokyo
  • Alle Transfers vor Ort, privater Reisebus und öffentliche Verkehrsmittel
  • 4 x Abendessen, 8 x Frühstück
  • Besichtigungen inkl. Eintritte
  • Treibeisfahrt mit der Aurora
  • Alle Führungen vor Ort
  • Kompetente deutsch/japanisch sprechende Reiseleitung

Zuschläge

  • Kerosinzuschlag bis drei Monate vor Abreise
  • Rail & Fly gegen Aufschlag
  • Separater Hin- bzw. Rückflug: 120 Euro. Eine Strecke der Langstrecke muß mit der Gruppe geflogen werden

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Eintritte/Transporte an freien Tagen

Hinweise

Winterreise Hokkaido
Hokkaido, besonders der Osten, ist im Winter wirklich kalt! Bis minus 15 - 20 Grad sind normal, dementsprechend muss warme Kleidung mitgenommen werden!

Das Treibeis kommt je nach Windlage in die Bucht von Abashiri, im schlechtesten Fall sieht man es nur in der Ferne!

Japan Railpass

Der JR Railpass ist die wohl billigste Möglichkeit, das Land zu erkunden, wenn man weiß, dass man mindestens eine Woche mit Kurzzeit-Touristenvisum in Japan ist und längere Strecken zurücklegen möchte. Einzelfahrten in Japan sind – besonders durch die hohen Zuschläge, z.B. für den Shinkansen, aber selbst für regionale Express-Züge - recht teuer, so dass es sich lohnt, vorher ein bisschen zu rechnen.

http://www.jorudan.co.jp/english/norikae/

Bildleiste 1 Winterreise Hokkaido Bildleiste 2 Winterreise Hokkaido Bildleiste 3 Winterreise Hokkaido Bildleiste 4 Winterreise Hokkaido