Kyushu, Ryukyu-Reich (Okinawa) und Yaeyama-Inseln

20 Tage

Diese Reise ist ein Trip bis an die Grenzen Japans, in den tiefsten subtropischen Süden des Landes, rund 2.000 km von Tokyo entfernt. Ausgehend vom klassischen Ursprungsgebiet Japans um Kyoto herum zieht die Karawane immer weiter gen Westen und Süden, an Japans Binnensee entlang nach Kyushu.

Reiseroute

Kyoto – Nara – Himeji – Okayama – Hiroshima – Miyajima – Kumamoto – Kagoshima – Okinawa/Naha Fähre – Naha – Yaeyama-Insel Ishigaki (Iriomote) – Tokyo

Highlights

  • Tempel und Gärten Kyotos
  • Großer Buddha Nara
  • "Weißer Reiher"
  • Burg Himeji
  • Kenrokuen-Garten Okayama
  • Hiroshima Friedenspark
  • Miyajima
  • Samuraistadt Kumamoto
  • Sakurajima-Vulkan/Kagoshima
  • Fähre nach Okinawa
  • Auf den Spuren des Ryukyu-Reiches in Naha/Okinawa
  • Flug nach Ishigaki: subtropisches Japan, baden, tauchen
  • Fakultativ Ausflug nach Iriomote: Dschungel-Kanutrip, Wasserfälle
  • Tokyo

Reiseverlauf

Diese Reise ist ein Trip bis an die Grenzen Japans, in den tiefsten subtropischen Süden des Landes, rund 2.000 km von Tokyo entfernt. Ausgehend vom klassischen Ursprungsgebiet Japans um Kyoto herum zieht die Karawane immer weiter gen Westen und Süden, an Japans Binnensee entlang nach Kyushu, in dem man schon die ersten südostasiatischen Einflüsse bemerken kann – in Kumamoto und dann in Kagoshima, in dessen Bucht der noch aktive Sakurajima-Vulkan die Landschaft prägt. Bald lassen wir dann aber die klassischen Reiseziele hinter uns und fahren erst einmal 28 Stunden mit der Fähre in die Hauptstadt des ehemaligen "Ryukyu-Königreiches" mit der Hauptsatdt Naha auf der Hauptinsel Okinawas. Zentrum des ehemaligen Ryukyu-Reiches ist die Burg Shuri in Naha, die wir uns bei einer Stadtbesichtigung ansehen werden. Ein freier Tag gibt die Möglichkeit, im "Ryukyu-mura" (-Dorf) traditionelle okiwanesische Baukunst kennen zu lernen und (fakultativ) an Workshops teilzunehmen. Alternativ kann man eine Erinnerungsstätte des Kampfes um Okinawa besuchen: das beeindruckende Okinawa Peace Memorial Museum, oder ein Überbleibsel japanischer Kriegsführung, das Underground Naval Headquater.

Wir fliegen noch einmal 420km weiter südlich nach Ishigaki, wo wir in einem Beach Hotel übernachten. Ishigaki bedeutet: baden, faulenzen, Begegnungen mit den mächtigen Mantas beim Tauchen, Wandern, aber auch chinesischer Friedhof, alte Tempel und wunderschöne Landschaft. Fakultativ kann man einen Ausflug auf die Nachbarinsel Iriomote machen und mit dem Kanu im Dschungel den Urauchi-Fluß hinaufpaddeln, um dann bei einem Spazier-gang die Mariyundo- und Kampire-Wasserfälle zu besuchen. Die Mündung des Urauchi-Flusses ist zugleich auch einer der schönsten Strände der Insel und lädt zum Verweilen.

Zwecks Rückreise fliegen wir nach Tokyo, wo wir noch einen Tag shoppen - oder die Unternehmungslustigen eine Stadtbesichtigung machen können!


1. Tag Abflug Deutschland ab Frankfurt, Direktflug Tokyo
2. Tag Ankunft abends in Osaka, Weiterfahrt nach Kyoto
3. Tag F Kyoto Stadtbesichtigung – einge der wichtigsten und schönsten Tempel und Gärten
4. Tag F Freie Verfügung, fakultativ Ausflug nach Nara
5. Tag F Los geht's Richtung Westen: Fahrt mit dem Shinkansen nach Himeji zur „Weißen Reiher-Burg“, anschließend weiter nach Okayama in einen der schönsten Landschaftsparks Japan
6. Tag F Wieder mit dem Shinkansen weiter nach Hiroshima, Besichtigung des Friedenparks, Atombombenmuseum; nachmittags Bummeln im Stadtzentrum
7. Tag F Vormittags Ausflug nach Miyajima, zum roten Torii des Itsukushima-Schreins; Weiterfahrt auf die Insel Kyushu nach Kumamoto – alte Samurai-Stadt
8. Tag F Stadtbesichtigung Kumamoto: alte Samurairesidenz, Suizenjipark; Weiterfahrt nach Kagoshima, der Stadt mit südländischem Flair
9. Tag F Zusammen Besuch der Residenz der Shimazu-Feudalherren mit Park und Blick auf den Sakurajima; nachmittags freie Verfügung. Ausflug nach Chiran (Teefelder, Samuraigärten, ehemaliger Kamikaze-Flughafen) möglich oder Besuch der Insel Sakurajima
10. Tag F Fakultativer Ausflug nach Ibusuki: heiße Quellen unter dem Sand, in den man sich einbuddeln lässt – mit anschließendem Onsen!. Oder Schlendern in Kagoshima... 18 Uhr Abfahrt Fähre nach Okinawa
11. Tag F Ankunft Naha 19:30, Fahrt in die Stadt
12. Tag F Stadtbesichtigung Naha mit dem Schloß Shuri
13. Tag F Ausflug zum Ryukyumura, traditionelle Okinawa-Architektur, fakultativ verschiedene Workshops möglich. Wer möchte, kann zum Okinawa Peace Memorial Museum fahren und das Underground Naval Headquater besuchen
14. Tag F Vormittags Flug nach Ishigaki (50 Min.), und dann ins Strandresort!
15. Tag F Baden, faulenzen, tauchen... oder fakultativ Ausflug nach Iriomote (Nachbarinsel): subtropischer Jungle, Kanufahrt den Urauchigawafluß hinauf, Spaziergang zu den Wasserfällen.
16. Tag F Sie genießen den Strand – oder wir machen einen Ausflug über die Insel Ishigaki, zum chinesischen Friedhof, dem 1614 gegründeten Zentempel Torinji und zum Yaeyama Palmenwald.
17. Tag F Noch ein Tag zum Erholen – oder zum Hiking auf der Insel, zum Maedake oder Nosokodake (ca. 260m), mit fantastischem Blick über Ishigakis Norden!
18. Tag F Vormittags Flug über Okinawa nach Tokyo, Ankunft dort früher Nachmittag. Spaziergang durch Akasuka mit seinem altehrwürdigen Sensoji-Tempel.
19. Tag F Für Aktive: Tokyo Stadtbesichtigung, oder geruhsam über Tokyos Märkte und durch seine faszinierenden Kaufhäuser (besonders die Lebensmittelabteilungen...)
20. Tag F Rückflug nach Deutschland

Termine & Preise

Termine

von bis Teilnehmer Preis mit Flug EZ-Zuschlag Letzter Anmeldetermin Anfrage
30.10.2018 18.11.2018 8, max. 16 Personen 4.730,- € 23.05.2018 Anfrage

Enthaltene Leistungen

Flüge: Deutschland – Osaka/Kansai, Okinawa – Ishigaki, Ishigaki – Tokyo, Tokyo – Deutschland; Fähre Kagoshima – Okinawa (24 Stunden)

  • 7-Tage Railpass
  • 18 Übernachtungen in Ryokans, einfachen Hotels, Beach Resort
  • 18 Frühstücke
  • Stadtbesichtigungen Kyoto, Hiroshima, Kagoshima, Naha
  • Besichtigungen inkl. Eintritte
  • Kompetente, deutsch/japanisch sprechende Reiseleitung
  • Infomaterial Japan

Zuschläge

  • Kerosinzuschläge nach dem 01.10.2018

Nicht enthaltene Leistungen

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Getränke
  • Eintritte und Transport in der Freizeit / an freien Tagen

Hinweise

Informationen als PDF Datei

Japan Railpass

Der JR Railpass ist die wohl billigste Möglichkeit, das Land zu erkunden, wenn man weiß, dass man mindestens eine Woche mit Kurzzeit-Touristenvisum in Japan ist und längere Strecken zurücklegen möchte. Einzelfahrten in Japan sind – besonders durch die hohen Zuschläge, z.B. für den Shinkansen, aber selbst für regionale Express-Züge - recht teuer, so dass es sich lohnt, vorher ein bisschen zu rechnen.

http://www.jorudan.co.jp/english/norikae/

Bildleiste 1 Kyushu, Ryukyu-Reich (Okinawa) und Yaeyama-Inseln Bildleiste 2 Kyushu, Ryukyu-Reich (Okinawa) und Yaeyama-Inseln Bildleiste 3 Kyushu, Ryukyu-Reich (Okinawa) und Yaeyama-Inseln Bildleiste 4 Kyushu, Ryukyu-Reich (Okinawa) und Yaeyama-Inseln